Yiu

Yiu

Von Téhy, Vax und J.M. Vee. Band 1 erschienen im Splitter Verlag im August 2007.

Eine Comic-Empfehlung von Sean

Yiu ist mit 16 Jahren eigentlich noch viel zu jung, sich den bitteren Wahrheiten ihrer Welt zu stellen. In ferner Zukunft regiert eine multireligiöse Supermacht, die sich immer weiter ausbreitet und den Menschen ihre Lehren aufzwingt. Inmitten dessen steht die Habeas Corpus-Gesellschaft, die auf inhumanste Weise Menschen klont, um Organe und Körperteile an die Reichen und Mächtigen zu verkaufen. Yiu’s kleiner Bruder ist noch nicht mal auf der Welt, doch jetzt schon sehr krank. Um ihre Mutter und ihren Bruder zu retten stellt sich Yiu den mächtigen Klerikern zur Verfügung, um eine N.R.M. (No Return Mission) durchzuführen. Die Tochter eines hochrangigen Würdenträgers wurde entführt, und die Zeit wird knapp…

Hinter der Action-Fassade von Yiu verbirgt sich ein düsteres, dystopisches Zukunftsbild, das zum Denken anregt. Die Action kommt aber echt nicht zu kurz, dabei geben die filmischen Zeichnungen in Yiu ein echtes Kinogefühl. Die detaillierte Welt von Yiu bietet zudem jedem Sci-Fi-Fan etwas. Mir persönlich gefällt die ausgeklügelte Fusion von religiöser Kultur und Endzeit-Sci-Fi sehr gut. Yiu ist ein super Geschenk für alle, die auf Sci-Fi und Action stehen und sich zur Abwechslung mal nicht mit einem Happy End abfinden wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.